7 April 2019

Nimo-KG präsentiert eine neue Generation von Hebe- und Kippvorrichtungen auf der IFFA, der weltgrößten Messe der Fleischwarenindustrie

IFFA

Es gibt keinen besseren Ort, um die nächste Generation von Maschinen fürs Produkthandling vorzustellen, als auf einer der größten Lebensmittelmessen der Welt. Deshalb bringt Nimo-KG ihr 1-Säulen-Hebesystem SKV 300 C4 mit zur IFFA, der weltweit führenden internationalen Handelsmesse der Fleischwarenindustrie, die vom 4. bis zum 9. Mai in Frankfurt stattfindet.

“Nimo-KG liefert Maschinen und Anlagen an die gesamte Lebensmittelindustrie, aber unser größtes Kundensegment bilden die Fleisch- und Wurstwarenhersteller. Daher ist die IFFA ein gutes Forum für uns, um die neuesten Produkthandling-Lösungen aus Skåne vorzustellen,” erklärt Peter Becker, Vertriebsleiter für Deutschland bei Nimo-KG.

Im Laufe der Jahre haben die Hebe- und Kippvorrichtungen Nimo-KG das Unternehmen aus Skåne zu einem bekannten Namen in der Lebensmittelindustrie gemacht. Der Auftritt Nimo-KG auf der IFFA im letzten Jahr hat zu mehreren neuen Bestellungen geführt, einschließlich aus Hongkong und Singapur. Auf der IFFA versammeln sich mehr als 60.000 Besucher aus 140 verschiedenen Ländern.

“Die IFFA ist ein einzigartiger Treffpunkt der internationalen Fleischwarenindustrie mit Besuchern aus der ganzen Welt. Das Ziel ist es, Netzwerke sowohl mit potentiellen Kunden als auch Vertriebspartnern auf dem internationalen Markt zu knüpfen.”

Zusätzlich zum neuen 1-Säulen-Hebesystem bringt Nimo-KG noch eine weitere neuentwickelte Maschine mit nach Frankfurt – die SKV 300 HA-T ist eine verbesserte Version unserer hydraulischen Kippvorrichtung für Transportwagen.

“Die Messe ist auch eine besondere Gelegenheit, neuentwickelte Maschinen zu präsentieren und vorzuführen. Hier bietet sich die Möglichkeit, direktes Feedback und Anregungen von Vertriebspartnern und potentiellen Kunden zu erhalten. Unsere Spezialität sind exakt auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittene Systeme, sodass es für uns von großem Wert ist, schon während der Entwicklungsphase die Meinungen der Endnutzer zu hören.”

Die gesamte Belegschaft Nimo-KG fährt mit nach Frankfurt und zur IFFA, um bereits bestehende Vertriebspartner zu treffen, Kontakte zu knüpfen und neue Inspiration zu sammeln.

“Für unsere Entwickler ist es wichtig, selbst vor Ort zu sein und die neuesten Innovationen sowie die Entwicklung der Lebensmittelherstellung zu erleben, da unsere Maschinen ein natürlicher Teil dieser Entwicklung sind. Wir freuen uns auf eine lohnende und inspirierende Woche in Frankfurt,” sagt Peter Becker.

Geh zurück zu allen nachrichten